Solinger Rathausstory

20.03.2017

Ein eigenes Rathaus, das war der Grundgedanke vor 9 Jahren. Er war nicht falsch, aber nicht um jeden Preis. Was dann kam war schlecht und kostet der Bürgerschaft ein Wahnsinnsgeld. Rund 50 Millionen an Mieten in 30 Jahren – ein Irrsinn.

Das als Erfolg zu verkaufen ist schon dreist. Die FBU hat das damals heftig kritisiert, aber es gab nicht genug Einsehen oder man konnte (wollte) nicht rechnen. So zahlt der Bürger für die Kellerpflächen die gleiche Summe pro Quadradmeter wie für Büroräume, eigentlich Wucher. Inzwischen liegt die Miete bei 12,61 € pro m² und es wird weitere Steigerungen geben bis zum Vertagsende in 21 Jahren.

Die Aussage der Stadt, dass man es heute so nicht mehr handhaben würde sagt schon alles. Vor neun Jahren hätte man entweder besser mit dem Land verhandeln müssen bezüglich einer Finanzierung oder noch warten müssen.

Neu hätte ein Rathaus ca. 23 Millionen € gekostet, jetzt zahlen die Bürger ca. 50 Millionen € und stehen am Ende des Vertrages mit leeren Händen da.

Bei unserer Finanzsituation eine echte Glanzleistung für den Bürger.



Mit freundlichen Grüßen,


gez.: Bernd Müller (Vorsitzender)

gez.: Ulrich Hohn (Ratsmitglied)


Zusatz-Informationen

Die FBU weiterempfehlen
News und Termine
  • 17. März 2017 Siehe Rubrik "Unsere Meinung" zum Thema: Rettet das Ittertal
Presse
Bürger Voting Muss der öffentliche Personennahverkehr in Gänze erhalten bleiben?
    
Jetzt der FBU beitreten
FBU Kreisverband Solingen e. V.
Bechsteinstraße 37
42653 Solingen

E-Mail: info@FBU-Solingen.de
Telefon: (+49) 0212 - 51880
Fax: (+49) 0212 - 5995904

Telefon außerhalb der Geschäftszeit:
(+49) 0178 - 51.88.001

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9-13 Uhr
Ihr Weg zu uns