Parkplätze in Ohligs

13.07.2018

Die neue Entwicklung in Ohligs ist zu begrüßen, aber mit der Planung der Parkplätze macht man, der Investor, einen Riesenfehler. Zwar ist, wie in den Medien berichtet, rein juristisch alles im Lot, aber es ist einfach falsch anzunehmen, dass die Menschen sich keine Autos mehr zulegen oder sie abschaffen, weil der Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr gut ist.

Es ist sicher richtig, dass viele den ÖPNV nutzen werden, aber da im Olbo-Projekt eben auch Menschen angesprochen werden, die sich etwas leisten können, werden sie auch ihre Fahrzeuge behalten. Und nicht nur das, sie werden vielleicht sogar pro Wohneinheit mehr als nur ein Auto besitzen. Das heißt, selbst 300 Parkplätze sind bei 300 Wohnungen zu wenig.

Wenn an der Planung diesbezüglich nicht nachgesteuert wird, bekommt Ohligs ein neues Problem und dass wird zu viel Verdruss führen. Im Nachhinein zu korrigieren ist immer schwieriger, als von Beginn an das Problem auszuschalten.
Betroffen sein wird in Zukunft ganz Ohligs und deshalb sollte mit dem Investor verhandelt werden.



Mit freundlichen Grüßen,



gez.:Ulrich Hohn


Zusatz-Informationen

Die FBU weiterempfehlen
News und Termine
Bürger Voting Sind die Gebühren für die Außengastronomie zu hoch?
    
Jetzt der FBU beitreten
FBU Kreisverband Solingen e. V.
Bechsteinstraße 37
42653 Solingen

E-Mail: info@FBU-Solingen.de
Telefon: (+49) 0212 - 51880
Fax: (+49) 0212 - 5995904

Telefon außerhalb der Geschäftszeit:
(+49) 0178 - 51.88.001

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9-13 Uhr
Ihr Weg zu uns