Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte

Jetzt stellt auch die unterstützende Deutsche Polizeigewerkschaft die Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte in Frage. Grund ist der Waffenskandal. Er wirft ein schlechtes Licht auf die desolate Sicherheitslage in Afghanistan.

Der Vorsitzende der DPoLG Wendt, fordert den Abzug der Deutschen Polizeiausbilder.

Die FBU sagt es deutlich: Afghanistan versinkt im Sumpf der Korruption, siehe die Wahl von Kasai. Nichts ist durchschaubar. Zurzeit gleicht der Einsatz am Hindukusch einem Himmelfahrtskommando.

Es scheint sogar nur eine Frage der Zeit, bis deutsche Soldaten oder Hilfskräfte von Deutschen Waffen getroffen werden. Der Schwarzmarkt mit deutschen Pistolen blüht leider immer mehr auf.

Die Bundesregierung ist hier gefragt. Hier helfen keine „Samtpfötchen“, sondern hier gilt es klare Forderungen aufzustellen und die Erfüllung einzufordern.

Wenn das nicht umgesetzt wird, muss der Abzug die logische Konsequenz sein.

Die FBU hat eine klare Meinung und äußert sie auch.

Mit freundlichen Grüßen


gez.: Ulrich Hohn
Ratsmitglied der FBU


Zusatz-Informationen

Die FBU weiterempfehlen
News und Termine
Bürger Voting Muss der öffentliche Personennahverkehr in Gänze erhalten bleiben?
    
Jetzt der FBU beitreten
FBU Kreisverband Solingen e. V.
Bechsteinstraße 37
42653 Solingen

E-Mail: info@FBU-Solingen.de
Telefon: (+49) 0212 - 51880
Fax: (+49) 0212 - 5995904

Telefon außerhalb der Geschäftszeit:
(+49) 0178 - 51.88.001

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9-13 Uhr
Ihr Weg zu uns